Vampirwaschbaers Wahnsinn

2. Advent – Märchenspinnerei – Tina Skupin

Und auf geht’s zum 2. Teil des 2. Advents und da ist jetzt Tina Skupin für euch mit ihrem Buch „Hollerbrunn“.

„Hollerbrunn“ von Tina Skupin

Ein verschneites Tal. Ein altes Geheimnis. Zwei verfeindete Schwestern.

Pünktlich zum ersten Advent kehrt im Hollertal Jahr für Jahr der Winter ein und verwandelt das Tal in eine märchenhafte Zauberwelt. Doch für Marie ist in diesem Jahr nichts mehr wie zuvor, nachdem ihre Mutter an Krebs starb und Stiefmutter und Stiefschwester ins Haus kamen.

Auf dem Hof  Frau Hollerbrunn findet Marie Trost, Freundschaft und ganz überraschend die Liebe. Doch ihre Stiefschwester Pegg folgt ihr an den Hof und droht Maries zartes Glück zu zerstören. Und Pegg ist ihr geringstes Problem: Den Hollerhof umgeben finstere Geheimnisse, und bald muss Marie nicht nur für ihr eigenes Glück kämpfen, sondern auch um die Zukunft des ganzen Tals.

Der dritte Band der Märchenspinner entführt den Leser in die eisig-schöne Welt der Alpen. Tina Skupin kombiniert das Frau Holle-Märchen der Gebrüder Grimm mit traditionellenAlpensagen sowie einem Schuss „Eiskönigin“ zu einer Geschichte um Familie, Abschied und Neubeginn.

Fragen der Figuren an die Autorin

1.Marie fragt: Du verwebst das Originalmärchen ja noch mit Sagen und einem weiteren Märchen – wäre dir eine reine Adaption von »Frau Holle« zu langweilig gewesen?

Kurze Antwort: Ja. Lange Antwort: Ich konnte nicht nur das Märchen verwenden, weil das ganz wichtige Punkte nicht beantwortet: Wer sind Frau Holles Diener? Wer sind die Backöfen und Apfelbäume? Wie leben die? Haben die Familie? Da ich aus dem Märchen keine Antwort bekam, lag es nahe, andere Mythen und Sagen zu Rate zu ziehen, und die Diener zu einem zentralen Element der Adaption zu machen(außerdem ist »Hollerbrunn« Urban Fantasy, und da ist es ganz normal, verschiedenste Quellen zu verweben).

2. Pegg fragt: Klar, im Märchen ist dieStiefschwester selten gut und neidet der leiblichen oft ihr Glück, wieso brichst du damit nicht in der Adaption?

Mir war in dem Buch ganz wichtig, dass niemand „nur böse“ ist. Jeder hat gute Gründe für sein Verhalten. Die Goldmarie ist nicht nur gut, sie hängt sich an Frau Holle und verschließt die Augen vor unangenehmen Dingen. Pegg, die Pechmarie, ist nicht böse, sie ist ein ganz normaler Teenager aus der Stadt und hat keinen Bock, in einem winzigen Alpendorf zu leben. Und auf eine gewisse Weise habe ich mit dem Klischee gebrochen, denn Pegg, du bist der heimliche Liebling der meisten Leser, während Marie an manchen Stellen nur noch genervtes Seufzen hervorruft (bei mir auch).

Und auch hier könnt ihr ein eBook gewinnen, wenn ihr jetzt mehr lesen wollt, dann springt in den Lostopf. =)

Alle die mitmachen bekommen ein weiteres Los, am Ende gibt es eine große Verlosung von einem Märchenpaket (mit Tasse, Kalender und Goodies). Wollt ihr nur für das eBook mitmachen sagt dieses Bitte im Kommentar.

Was ihr für das eBook tun müsst:

 Einfach die Frage bis zum 14.12.2018* hier oder auf Facebook als Kommentar beantworten.

Frau Holle, Alpensagen und ein Schuss von welchem Märchen ist dabei?

Die Gewinner werden hier und auf Facebook am 16.12.18* bekannt gegeben und sollten sich innerhalb von 3 Tagen bei mir melden, ansonsten wird neu ausgelost.

Das Rechtliche:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Ich übernehme keine Haftung bei Postverlust – Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass eure Daten eventuell an den Sponsor des Gewinnspiels weiter gegeben werden
  • Postanschrift in Deutschland haben (zählt nicht bei reinen eBook Gewinnspielen)
  • Seid 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern, das ihr eure Daten rausgeben dürft.

*Änderungen vorbehalten

7 Kommentare

  1. Huhu,
    Danke für den tollen Beitrag, es sind wieder tolle Anregungen und neue Geschichten die ich hier heute entdecke.
    Ein Schuss EISKÖNIGIN ist mit drin.

    Klingt nach einer sehr interessanten Mischung, ich bin sehr neugierig darauf.

    LG Manu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.