Vampirwaschbaers Wahnsinn

2. Advent – Märchenspinnerei – Julia Maar

Heute ist der 2. Advent. Ab heute wird es Märchenhaft jedenAdvent und den 1. und 2. Weihnachtstag. 11 Autoren der Märchenspinnerei haben sich den Fragen ihrer Protagonisten gestellt. Jeden Advent werden 3 Autoren ihren Platz finden, um 10 Uhr,14 Uhr und 18 Uhr. Bei jedem Beitrag könnt ihr das jeweilige Buch als eBook gewinnen.
Und es gibt noch was zu gewinnen, was genau das ist könntihr am Ende lesen.

Julia Maar beginnt mit „Der siebte Sohn“ den 2. Advent.

„Der siebte Sohn“ – von Julia Maar

Neid zwischen Geschwistern. Eine magische Verwandlung. Ein gefundener Schuh

Robin kann sein Glück kaum fassen. Der junge Schmiedegeselle darf seine königlichen Halbbrüder Dante und Alexander als Knappe zu einem wichtigen Turnier begleiten. Statt jedoch Ruhm und Ehre zu erlangen, bekommt Robin nur Hohn und Spott zu spüren. Dante, den er sein Leben lang verehrte, stellt sich nicht als der Mann heraus, für den Robin ihn immer hielt, und Alexander zeigt sich von einer noch übleren Seite. Als er das Dienstmädchen Vivienne bedrängt, muss Robin sich entscheiden: Zieht er vor seinen Halbbrüdern den Kopf ein oder handelt er wie ein echter Ritter und verspielt damit die Chance, jemals einer zu werden?

„Aschenputtel“ mal anders. In „Der siebte Sohn“ von Julia Maar ist es ein königlicher Bastard von niederer Stellung, der mehr Ehre und Anstand beweist als so mancher Prinz. Dabei zeigt sie, dass man trotz aller Widrigkeiten an seinen Idealen festhaltenkann.

Fragen an die Autorin

1.Robin fragt: Über weite Strecken in deiner Adaption wirkte ich eher wie jemand, der Unterstützung gebrauchen könnte, wie schaffe ich es für Vivienne aus diesem Muster auszubrechen?

Du bist grundsätzlich darauf bedacht es allen recht zu machen und bloß niemandenzu verärgern. Das funktionierte eine ganze Weile so, weil stets du der Leidtragende warst und einstecken musstest. Und das war in den Momenten für dich in Ordnung. Zum einen, weil du es nicht anders kanntest, zum anderen, weil du dich gefragt hast, ob du diese Behandlung nicht sogar verdient hast. Als es um Vivienne geht, bist du dir aber zu 100% sicher, dass dies bei ihr nicht der Fall ist. Sie ist dir in diesem Moment wichtiger als alles andere.

2.Vivienne fragt: Dustellst im Buch verschiedene Familienkonstellationen vor, die unterschiedlichgut funktionieren, was hat dich zu diesem Kontrast motiviert?

Heute gibt es unglaublich viele Patchworkfamilien, kein Wunder, wenn jede zweite (korrigiert mich, wenn ich das falsch aufgeschnappt habe) Ehe geschieden wird. Da ich selber ein Scheidungskind bin, konnte ich ebenfalls Erfahrungen in diese Richtung sammeln. Gott sei Dank, nicht so extreme. 😀 Außerdem krieg man natürlich auch im Freundes- und (weiteren) Familienkreis einiges mit. Patchwork gehört einfach dazu und deshalb war es mir wichtig, zu zeigen, dass dieses Konzept durchaus schiefgehen, aber auch wunderbar funktionieren kann.

Hat es euch gefallen? Und wenn ihr Neugierig geworden seid, springt gerne für das eBook in den Lostopf.

Alle die mitmachen bekommen ein weiteres Los, am Ende gibt es eine große Verlosung von einem Märchenpaket (mit Tasse, Kalender und Goodies). Wollt ihr nur für das eBook mitmachen sagt dieses bitte im Kommentar.

Was ihr für das eBooktun müsst:

 Einfach die Frage bis zum 14.12.2018* hier oder auf Facebook als Kommentar beantworten.

Welches Märchen wird mal anders erzählt?

Die Gewinner werden hier und auf Facebook am 16.12.18* bekannt gegeben und sollten sich innerhalb von 3 Tagen bei mir melden, ansonsten wird neu ausgelost.

Das Rechtliche:

  • Der Rechtsweg istausgeschlossen
  • Barauszahlung desGewinns ist nicht möglich
  • Ich übernehme keineHaftung bei Postverlust – Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass eure Dateneventuell an den Sponsor des Gewinnspiels weiter gegeben werden
  • Postanschrift inDeutschland haben (zählt nicht bei reinen eBook Gewinnspielen)
  • Seid 18 Jahre alt oderhabt das Einverständnis eurer Eltern, das ihr eure Daten rausgeben dürft.

*Änderungen vorbehalten

8 Kommentare

  1. Huhu,

    Danke für die tolle Verlosung.
    Wenn man den Titel und die ersten Zeilen liest könnte man auf die sieben Schwaben tippen.
    Aber du hast ja erwähnt das es Aschenputtel mal anders ist.
    Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte.
    Gern hüpfe ich auch für das Märchenpaket mit ins Töpfchen.

    Einen schönen zweiten Advent wünsche ich.

    LG Manu

  2. Man könnte an viele Geschichten mit 7 Söhnen oder so denken, allerdings bereits bei der zweiten Zeile mit dem gefundenen Schuh kommt man der vermutung nahe das es sich um Aschenputtel handelt 😀

  3. Hallo und herzlichen Dank für die tolle Aktion! Das Märchenpaket klingt echt klasse und deshalb versuche ich sehr gerne mein Glück.

    Zur Frage: Das Märchen “Aschenputtel” wird mal anders erzählt.

    Liebe Grüße
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.