Vampirwaschbaers Wahnsinn

Faith – Erwacht von J.K. Bloom

Endlich geht die Reise mit Faith und den Butterflys weiter.

Hier ist erst mal der Klappentext (Copyright Eisermann Verlag)

Neun Monate sind vergangen, als Faith aus ihrem Somnus erwacht.
Der Stein in Faiths Brust hat ihr das Leben gerettet und Tristans Kugel davor bewahrt,
zu ihrem Herzen durchzudringen. Doch außer ihrem neuen Dasein als Reverti gibt es eine viel größere Sorge, die sie nicht einfach ignorieren kann. Lie ist immer noch ein Gefangener der OAS.

Ihre Festung befindet sich im Süden Englands, weit weg von der Basis der Butterflys.
Doch Faith lässt sich davon nicht aufhalten, denn sie ist fest entschlossen ihre Liebe aus den Fängen ihrer Feinde zu befreien.

Wie immer da es der zweite Teil ist, gebe ich euch lieber den Klappentext, weil ich Angst habe, doch zu Spoilern.

Ich war so happy, als ich das zweite Band endlich in der Hand halten konnte. Den ersten Band von Faith habe ich einfach nur geliebt, es war eins meiner Highlights 2018 und daher war ich echt gespannt, wie es weiter geht.

Ich wurde nicht enttäuscht. Es hat am Anfang zwar ein wenig gedauert wieder hereinzukommen, weil alles hatte man doch nicht mehr im Kopf, aber nach und nach kamen die Erinnerungen zurück.

Für mich hat J.K. Bloom die tolle Welt aus dem ersten Teil noch mehr ausgebaut. Diese Landschaften wo Faith mit den anderen so durch reist, sind vor meinen innerlichen Augen so lebendig geworden. Es war so schwer das Buch mal aus der Hand zu legen (schlafen muss man ja mal oder aus der Bahn aussteigen).

Auch gibt es Wendungen in diesem zweiten Band die mich umgehauen haben. Die Autorin hat ein Händchen dafür jemanden zu überraschen.

Waren im ersten Band noch überwiegend Faith und Lie im Fokus, rücken jetzt auch die anderen mit auf. Wir lernen die Freunde alle noch ein wenig mehr kennen und es ist schön mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren. Das macht es alles lebendiger und ich bin ehrlich, ich wäre gerne mit ihnen mitgegangen.

Kennt ihr das manchmal, wenn ihr so drin seit in einer Geschichte, dass ihr das Gefühl habt nicht von oben auf das geschehene darauf zu schauen, sondern mitten drin zu sein? Ich durfte nur nichts sagen, bzw. es hat keiner gehört. 😀

Ihr merkt, dass ich das Buch super finde, oder? Ich kann diese beiden Bände nur empfehlen, wer Dystopien liebt, wird Faith bestimmt auch lieben.

Schade ist nur das es eine Dilogie ist, ich wäre gerne noch weiter mit ihnen mit, aber irgendwann müssen Geschichten auch zu Ende sein und in meiner Fantasy lebe ich bei den Butterflys. 😉

Kennt ihr die Faith Bücher? Oder welche Bücher von J.K. Bloom kennt ihr und würdet sie empfehlen?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.