Vampirwaschbaers Wahnsinn

Gold und Schatten von Kira Licht

Gold und Schatten nimmt uns mit in die Welt der Götter, die aber nicht wie man annimmt, in Griechenland ist, sondern mitten in Paris.

Livia, neu nach Paris gezogen, trifft zufällig auf Maél. Maél ist zwar auf Draufgänger, doch immer, wenn er und Livia sich näher kommen, geht er wieder auf Abstand. Livia findet dieses Verhalten sehr komisch, dennoch mag sie diesen komischen Jungen und das beruht irgendwie auf Gegenseitigkeit. Dennoch mag Livia wissen, was mit Maél los ist. Aber nicht nur das sie Probleme hat wie jeder Teenie mit einem Jungen, nein sie hat auch noch das Problem das plötzlich Pflanzen mit ihr Sprechen und sie nicht weiß, wieso das so ist.
Doch Livia setzt langsam das Puzzle zusammen, was ein großes ganzes ist. So findet sie nicht nur Sachen über sich raus, sondern auch über Maél. Ein wirklicher Zufall, dass sie sich getroffen haben war das ganze aber auch nicht…

Coverfoto von Gold und Schatten
klick auf das Bild und du kommst auf die Homepage von one

Es geht um Götter und es ist in Paris, zwei Gründe wieso ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Noch erfreuter war ich das ich es als Leseexemplar bekommen habe, danke an den Verlag ONE! Das beeinflusst aber nicht meine Meinung!

Am Anfang kam ich schwer in die Geschichte rein. Maél war komisch und nervig und Livia war auch komisch und nervig. Er war zu geheimnisvoll und sie hat zu viel auf die Goldwaage gelegt und auch zerdacht. Ich finde es bei mir schon nervig und das bei anderen zu lesen, macht es nicht besser.
Aber das war der Anfang. So nach 200 Seiten, das ist noch nicht die Hälfte bei 544 Seiten, konnte ich mich langsam mehr anfreunden.

Aber nicht unbedingt Livia und Maél haben mich so an die Story gefesselt, sondern die Götter.
Ich liebe sie alle, Kira Licht hat sie so toll dargestellt. Vor allem fand ich sie sehr authentisch und könnte sie mir wirklich teilweise in der heutigen Zeit so vorstellen.

Coverfoto, Lesezeichen und Postkarte von Gold und Schatten
Auch hat Kira Licht die eine oder andere Idee eingebracht, die absurd aber ebenso genial ist. Sei es eine McDonalds-Rutsche oder auch arme kleine Hasen oder waren es Kaninchen? Egal ich finde es toll, es ist alles super durchdacht. Jede Idee die Kira eingebaut hat, ist cool.

Es gibt einen Minuspunkt, und zwar das Ende. Zum Teufel nochmal wie kann man so aufhören? Ganz ehrlich, das ist Quälerei am Leser, langsam sollten Cliffhänger verboten werden, das ist Folter am Leser und Folter ist verboten! Obwohl irgendwie passt es ja leider doch… Ich will einfach bald den zweiten Band haben.

Kennt jemand von euch Gold und Schatten schon? Oder andere Bücher von Kira Licht die er empfehlen kann? Oder mit Göttern? Freue mich über neue Ideen =)

Ein Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, bei diesem Cover habe ich 2x schauen müssen, bis mir klar wurde was da drauf ist.
    Ein halber Mädchenkopf /Gesicht mit ganz viel Haar und Hand alles eher in Weiß gehalten.

    Hmmmmm…….was soll mir, dass sagen für den Inhalt?

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.