Vampirwaschbaers Wahnsinn

EGX Berlin 2018

Letztes Wochenende (28.09.-30.09.2018) war in der „Station“ die EGX Berlin zu besuch.

Ihr fragt euch bestimmt „Was ist die EGX eigentlich?“, das habe ich mich auch gefragt. Laut ihrer Seite ist es das größte englische Gaming Event. Sie war zum ersten Mal in Deutschland. Viele PC- und Konsolen Spiele konnten gespielt bzw. getestet werden, da viele erst in Monaten erscheinen.
Aber man konnte nicht nur Spiele testen, sondern auch Panels besuchen oder Cosplayer bewundern oder auch sein Geld bei Merchendise lassen.

Was fand ich gut?

Für mich war es interessant, weil es in Berlin war. Die Gamescon ist zu weit weg und ehrlich gesagt auch ziemlich überlaufen. Ich muss sagen, dass es wirklich ein entspanntes Wochenende war. Ich war auch nur Samstag und Sonntag da. Man hat gemerkt das nur 18+ Einlass auf die Messe hatte und das war gut. Vielleicht hört sich das böse an, aber es gab kein Gedränge an den Schlangen zum Spiele testen und kein Gekreische, weil irgendwelche Youtuber, die Let´s Plays machen, da waren. Okay, ich glaube auch, es waren gar keine da, ich habe auf jeden Fall keine mir Bekannteren gesehen.

Ich habe viele Spiele getestet und gemerkt ich bin nicht so ganz die Gamerin. Aber es hat einfach mal Spaß gemacht und das ein oder andere Spiel würde ich gerne auch mal Spielen, wenn ich die Konsole dazu hätte. Aber was ja nicht ist, kann ja noch werden und ich weiß dann was ich für Spiele brauche. =)

Sollte nächstes Jahr die EGX wieder da sein, werde ich mich wohl eher morgens oder abends dort befinden. Auf den Bildern könnt ihr das auch sehen, am Abend wurde es sehr leer und man konnte schneller das ein oder andere Spiel testen. Aber auch am Sonntagmorgen hatte man viele Chancen schneller an die Spiele zu kommen.

Schade fand ich eigentlich, dass es gar nicht so viele Cosplayer gab, obwohl damit geworben wurde. Auch mit einem Wettbewerb, von dem ich leider gar nichts mitbekommen habe. Das war wirklich schade. Es waren zwar Cosplayer da, aber es waren für so eine Veranstaltung ziemlich wenig, fand ich persönlich.

Jugendfeeling auf der EGX

Cool jedoch fand ich auch die „Retro“-Konsolen. Man konnte zum Beispiel an der N64 spielen oder Sega Mega Drive, Gamecube oder auch Super Nintendo, es gab allgemein viele Konsolen zum Testen egal, ob alt oder neu. In der „Retro“-Ecke war das schon ein wenig Kindheit und Jugend Feeling. Damals hab ich auch noch viel gezockt, da hab ich die Spiele auch verstanden… Okay ich habe auch da nur Knöpfe gedrückt, grade bei Spielen wie Street Fighter. =)

Was mich wirklich umgehauen hat

Dann gab es da noch den Stand von Senceforce. Ich dachte erst so, was ist das? Was zeigen die hier? Manche haben an PCs gespielt oder Videos geschaut oder auch einfach nur Musik gehört. Dann wurde ich angesprochen und hab mich selber mal zum Musik hören hingesetzt…
Senceforce hat eine Auflage für den Stuhl vorgestellt, auf dem du den Bass super miterlebst. Das war irgendwie extrem cool. Als ob ich wirklich auf einem Konzert wäre. Dann wollte ich aber wissen wie das mit einem Video ist. Es wurde ein Video mit einem T-Rex gezeigt. WOW! Jeder Schritt von dem T-Rex hat mich erzittern lassen, genau wie sein schreien. Das war beeindruckend und man hat nochmal ein ganz anderes Gefühl bekommen. Wenn ich mir überlege dazu noch eine VR-Brille, das wäre so extrem gut.
Ich gestehe, für mich wäre dieser Sitz wirklich eine Alternative zur VR-Brille, sogar besser. Ich kann VR-Brillen nichts abgewinnen. Aber okay ich habe genug geschwärmt.

Mehr Bilder findet ihr auf meiner Facebook Seite (klickt Facebook an und ihr kommt direkt zum Album). Ihr bekommt ihr ein paar Eindrücke und meine Noob Meinung 😀 zu dem einen oder anderen Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.