Vampirwaschbaers Wahnsinn

Vampys Herzwahn – Carim

Vampirwaschbaer: Herzlichen willkommen bei Vampys Herzwahn. Ihr wisst nicht, was das ist? Kennt ihr Herzblatt? Wir haben drei Kandidaten hinter der Wand sitzen und sie müssen Fragen beantworten. Am Ende könnt ihr raten, wer welcher Kandidat ist und welchen ihr nehmen würdet. Heute haben wir Gäste aus Carim da. Wir haben zwei alte Bekannte Prinz Kastriot und Carim. Auch haben wir es geschafft einen Neuling einzuladen, das ist der Soldat Ayron. Aber ich möchte auch gar nicht so viel erzählen. Wir fangen am besten gleich an. Sind die Herren bereit?

Kandidat 1: Na klar!

Kandidat 2: Wenn’s sein muss.

Kandidat 3: Meint ihr, das lässt mich vor dem Volk gut dastehen?

Vampirwaschbaer: Beginnen wir doch ein wenig leichter, nennt uns doch mal eine Eigenschaft, die ihr an euch gut findet und eine, die euer Herzblatt unbedingt haben sollte.

Kandidat 1: Oh, das ist schwierig. Auf mich kann man sich immer verlassen und wenn mir etwas oder jemand wichtig ist, kämpfe ich dafür. Auch wenn Schwierigkeiten aufkommen. Mein Herzblatt sollte offen und freundlich sein. Ich will mich in ihrer Nähe wohlfühlen.

Kandidat 2: Darf ich wirklich nur eine Eigenschaft nennen? Da kann ich mich echt nicht entscheiden … Also zum einen bin ich ein wahnsinnig guter Kämpfer, sehe super aus und kann Menschen gut anführen. Mein Herzblatt sollte aber kein willenloses Püppchen sein, sondern schon wissen, was sie will.

Kandidat 3: Meine beste Eigenschaft ist wohl mein Einfluss und meine Erfahrung, die ich mir die letzten Jahre angeeignet habe. Mein Herzblatt sollte wissen, wo ihr Platz ist und sich dementsprechend verhalten können.

Vampirwaschbaer: Kandidat Nummer 3, würdest du „wo ihr Platz ist“ genauer erklären?

Kandidat 3:  Eine gute Frau sollte ihrem Ehemann eine Stütze sein und ihm durch ihr Verhalten Ehre machen. Vor allem, wenn er in der Gesellschaft eine gute Figur abgeben muss.

Vampirwaschbaer: Euer Herzblatt mag so manche Aufgaben nicht im Haushalt, würdet ihr was übernehmen und ihr Helfen oder warten bis die Kinder alt genug sind, das sie ihrer Mutter helfen können?

Kandidat 1: Wenn es mir möglich ist, werde ich sie unterstützen. Aber leider bin ich oft unterwegs und in dieser Zeit auch nicht zu Hause.

Kandidat 2: Puh, darüber habe ich noch nie nachgedacht. Ich mache aber selbst nie sauber, also werden wir uns da sicher einigen können.

Kandidat 3: Haushalt? Wofür gibt es denn Diener und Zofen?

Vampirwaschbaer:  Liebe Kandidaten, wenn ihr auf einer einsamen Insel landen würdet, welche 3 Gegenstände dürften nicht fehlen? Mehr werdet ihr auch nicht dabei haben.

Kandidat 1: Ein Messer, etwas zum Feuermachen und Verbandszeug wären sicherlich am schlausten … So kann ich mit Glück überleben und schnell zurückkehren.

Kandidat 2: Mein eines Schwert, mein anderes Schwert … Mist, da bleibt mir ja nur noch ein Gegenstand. Zählt ein Drache?

Kandidat 3: Das ist wirklich eine furchtbare Vorstellung … Ich würde wohl frische Kleidung mitnehmen, das Schwert, dass mein Vater mit geschenkt hat und ein Buch gegen die Langeweile.

Vampirwaschbaer:  Nein ein Drache würde nicht zählen, daher gibt es noch eine Möglichkeit Kandidat 2.

Kandidat 2: Hm, verflucht. Dann nehme ich eben noch einen Dolch mit.

Vampirwaschbaer:  Liebe Kandidaten, das Tierreich ist groß und vielfältig. Es kommt hin und wieder in meinem Leben vor, dass mich der eine oder andere Mensch an eine Art oder Gattung aus dem Tierreich erinnert.
Kandidat 2, welches Tier würdest du sagen ist Kandidat 1?

Kandidat 2: Ich kenne ihn noch nicht sonderlich gut, aber ich denke er wäre ein Wolf: Ein guter Kämpfer, hartnäckig, aber gemeinsam mit anderen noch stärker. Aber wehe, das bleibt nicht unter uns!

Vampirwaschbaer: Kandidat 1, wenn du Kandidat 3 anschaust, welches Tier fällt dir sofort ein?

Kandidat 1: (zögert) Eine Natter.

Vampirwaschbaer: Und als letztes Kandidat 3, welches Tier ist Kandidat 2?

Kandidat 3: (schnaubt) Eine verdreckte Ratte aus der hintersten Gosse Fithárs.

Vampirwaschbaer: Bitte keine Sorge im Publikum, die Waffen mussten draußen bleiben!


Vampirwaschbaer: Wie würdest du deine Herzdame bei einer Verabredung von dir überzeugen?

Kandidat 1: Ich würde ihr einen meiner liebsten Orte zeigen, damit sie etwas kennenlernt, das mir etwas bedeutet. Vielleicht würden wir dann noch zusammen einen Ausritt machen. Ein Picknick unter freiem Himmel wäre auch schön.

Kandidat 2: Ich würde sie auf meinem Drachen mitnehmen. Dann schlag ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ich beeindruckte sie und wenn sie sich nicht auf den Drachen traut, wäre sie ohnehin nichts für mich.

Kandidat 3: Ich würde uns eine Auswahl an süßen Küchlein und Gebäck aus der Küche bestellen, die wir dann nach einem kleinen Spaziergang im Garten bei einem netten Gespräch probieren können.

Vampirwaschbaer:  Euer Herzblatt liebt Gedichte. Tragt ein Gedicht für sie vor

Kandidat 1: So langsam bereute ich es, mich hierfür bereit erklärt zu haben … Dein Lachen so klar, dein Lächeln so weich, ist es denn wahr? Mit dir fühlte ich mich … reich. Ich glaube, nach diesem Gedicht wählt mich keiner mehr.

Kandidat 2: (lacht) Dichten? Niemals. Ehe so etwas über meine Lippen kommt, reite ich nackt auf einem Pferd Fithárs Hauptstraße entlang.

Kandidat 3: Tatsächlich bin ich nicht ganz unbegabt im Gebrauch schöner Wörter. Da wo ich herkomme, gehört das zu guter Bildung dazu. (räuspert sich)

Deine Augen so funkelnd wie silberner Stein, Dein Blick, er erlöst mich sogleich von der Pain. Wenn ich dich sehe, so schwebe ich blind wie im Traum, und ich küsse deines reizvollen Kleides Saum.

Vampirwaschbaer: So Männer, als letztes dürft ihr noch was sagen, was euer Herzblatt unbedingt wissen sollte, oder was ihr unbedingt loswerden wollt.

Kandidat 1: Wenn du jemand, bist, mit dem man Pferde stehlen kann, passen wir vielleicht gut zusammen. Und wenn ich mich mal in jemanden verliebt habe, trage ich ihn auf Händen.

Kandidat 2: Ich hoffe, du bist schwindelfrei.

Kandidat 3: Wenn ich mir meine beiden Mitkandidaten so anschaue, bin ich wohl die beste Wahl für eine Dame von Stand, die sich nicht mit niederem Volk abgeben will. Wenn Ihr Euch in meinen Beschreibungen wiedergefunden habt, würde ich mich freuen, von Euch gewählt zu werden.

Vampirwaschbaer: So das war es auch schon. Fassen wir die Kandidaten nochmal zusammen.

Kandidat 1 möchte sich in der Nähe seiner Herzdame wohlfühlen, doch er ist auch ein Romatiker. Er würde ihr seine liebsten Orte zeigen und ein Picknick mit ihr machen. Orte hat er bestimmt viele, da er leider auch oft unterwegs ist, aber wenn er mal da ist hilft, er der Dame beim Haushalt.

Dann haben wir Kandidat 2, der sich leicht nackt zeigt, man muss ihn einfach nur drum bitten ein Gedicht aufzusagen. Aber er würde seiner Dame die Welt von der Luft aus zeigen. Er ist sehr von sich überzeugt, aber das sollte die Herzdame wohl auch, da sie nicht nur Kandidat 2 bekommen würde, sondern noch einen Drachen und Schwerter die ihn sogar auf eine einsame Insel am besten begleiten sollten.

Und als letztes Kandidat 3, der von Haushalt keine Ahnung hat aber genug Geld um sich Diener, Zofen und Köche zu leisten. Seine Herzdame muss einfach nur einen guten Eindruck machen und seinen Rücken stärken. Hört sich nach einem entspannten Leben an, wo es ab und Kuchen im Garten geben kann und man mit dem „Fußvolk“ nicht mehr viel zu tun haben wird.

So jetzt liegt es an euch. Wer wäre eure Wahl? Und welche Person, glaubt ihr, ist welcher Kandidat? Vielleicht findet sich hier ja bald das erste Herzblatt =) ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.