Vampirwaschbaers Wahnsinn

Happy New Year mit der Märchenspinnerei – Eva-Maria Obermann

Eva-Maria Obermann beendet mit „Tropfen der Ewigkeit“ die Reihe mit der Märchenspinnerei. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr habt, genau wie ich, 11 wunderbare Bücher kennen gelernt und habt Lust auf die Bücher.

„Tropfen der Ewigkeit“ – von Eva-Maria Obermann

Ein Mädchen im Turm. Eine fürsorgliche Mutter. Ein furchtbares Geheimnis.

Valeria lebt ein behütetes Leben unter den wachsamen Augen ihrer Mutter, der berühmten Ärztin und Erfinderin Stella Asterida, bis beide in einer Nacht und Nebelaktion im Ätherschiff fliehen müssen. Im neuen Heim darf sie ihr Turmzimmer kaum noch verlassen. Valeria ist einem Geheimnis auf der Spur in dessen Zentrum sie selbst und die grausame Geschichte um ihren Vater – der Drache, der keiner ist – stehen. Dabei kann sie niemandem vertrauen. Nicht Stella, die für ihren größten Traum zu allem bereit ist. Nicht Minna, ihrer stummen Freundin, die selbst in Anschläge auf Valeria verwickelt zu sein scheint. Nicht einmal sich selbst. Valeria muss eine folgenschwere Entscheidung treffen, um sich nicht selbst zu verlieren.

Rapunzel mal anders: In „Tropfen der Ewigkeit“ lässt Eva-Maria Obermann Rapunzel im Steampunk-Milieu auferstehen. Der Klassiker aus der grimmschen Märchensammlung wird zum spannenden Kampf um Wahrheit und Selbstbestimmung.

Fragen der Figuren an die Autorin

  1. Valeria fragt: Wie kommt es, dass du dir ein Steampunk-Setting für deine Geschichte gewählt hast und nicht ›klassische‹ Urban-Fantasy?

Mir war schnell klar, dass ich ein Setting brauche, welches mir eine alternative Wissenschaft möglich macht, futuristisch und gleichzeitig nostalgisch ist. Ein urban Fantasy Roman hätte nicht gepasst, da ich nicht mit Magie arbeiten wollte, reines Science Fiction war mir zu steril. Steampunk hatte genau die Mischung, die ich für die Geschichte haben wollte.

  1. Stella fragt: Im Originalmärchen ist die Mutter zwar auch der Grund für Rapunzels Turmaufenthalt, allerdings nicht diese, die sie dort festhält. Was war für dich der Antrieb zu meiner überfürsorglichen Muttergestalt?

Im Originalmärchen wird Rapunzel regelrecht verkauft. Die Frau, die sie im Turm gefangen hält, ist nicht ihre Mutter und schirmt Rapunzel scheinbar grundlos von der Außenwelt ab. Es gibt Interpretationen, die darin eine weibliche Welt im Turm sehen, die sich aber nicht durchsetzen kann. Rapunzel wird vom Prinz gefunden. Ich wollte zu allererst keinen Prinzen und dann einen Grund für die „Mutter“, Valeria einzusperren. Da es in vielen Märchen um den auftretenden Konflikt bei der Adoleszenz zwischen Mutter und Tochter / alt und jung / verbraucht und unschuldig geht, war es spannend, den aufzugreifen und umzuformen. Ich wollte Stella selbst zu mehr machen, als einer trüben Nebenfigur und habe ihr darum einen Hintergrund und eine Intention gegeben.

 

Das ist doch mal was anderes oder? Findet ihr auch? Na dann wisst ihr ja was ihr machen müsst, euer Glück versuchen um ein eBook zu gewinnen.

Alle die mitmachen bekommen ein weiteres Los, am Ende gibt es eine große Verlosung von einem Märchenpaket (mit Tasse, Kalender und Goodies). Wollt ihr nur für das eBook mitmachen sagt dieses Bitte im Kommentar.

Was ihr für das eBook tun müsst:

Einfach die Frage bis zum 05.01.2019* hier oder auf Facebook als Kommentar beantworten. (Auch das Ende der großen Verlosung)

Was für ein Setting hat Eva-Maria Obermann für die Geschichte gewählt?

Die Gewinner werden hier und auf Facebook am 07.01.19* bekannt gegeben und sollten sich innerhalb von 3 Tagen bei mir melden, ansonsten wird neu ausgelost.

Das Rechtliche:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
  • Ich übernehme keine Haftung bei Postverlust – Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass eure Daten eventuell an den Sponsor des Gewinnspiels weiter gegeben werden
  • Postanschrift in Deutschland haben (zählt nicht bei reinen eBook Gewinnspielen)
  • Seid 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern, das ihr eure Daten rausgeben dürft.

*Änderungen vorbehalten

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    cool diese Autorin hat auch mal als ganz normale Bloggerin angefanden….
    Und sie hat ein Streampunk Setting gewählt.

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.