Vampirwaschbaers Wahnsinn

Magica: Delta der Macht von Saskia Stanner

Du hast Erinnerungen und Gefühle, doch sie gehören nicht alleine dir, du bist wiedergeboren, was ist jetzt dein Empfinden und was nicht?

Viele Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte sind vergangen, als Jonathan sich von Kristy verabschieden musste. Nun ist das Jahr 2015 und die Übernatürlichen haben sich der menschlichen Welt endlich gezeigt. Die Vampire halten Informationstreffen ab. Ally hat eigentlich mit der übernatürlichen Welt nichts am Hut und interessiert sich dafür nicht, doch sie begleitet ihre beste Freundin zu einem treffen. Dort trifft sie Jonathan. Sie hat das Gefühl ihn schon zu kennen. Doch eigentlich hat sie ihn noch nie gesehen. Als sich auch noch ihre enormen Hexenkräfte manifestieren, wird allen langsam bewusst, dass Ally die Wiedergeburt der Quelle der Macht ist.
Doch nun muss Ally sich fragen, ob die Gefühle und Gedanken ihre sind, oder die Erinnerungen von Kristy. Wäre das nicht alles schon kompliziert genug, gibt es auch noch jemand anderes aus der Vergangenheit, der Ally und Kristy einholt.

(c) Eisermann Verlag
Klick aufs Cover und ihr kommt auf die Homepage vom Verlag

Ich war wirklich gespannt, wie Saskia Stanner weiter machen wird. Klar man hatte im ersten Teil schon ein paar kleine Anhaltspunkte, doch fand ich, das die Geschichte auch zu Ende hätte sein können. Jetzt wo ich das zweite Buch gelesen habe, bin ich froh, das Saskia noch einen Teil geschrieben hat.
Im ersten Teil fand ich den Schreibstil für die Zeit zu modern, aber jetzt passt es perfekt. Mir hat es dadurch noch mehr Spaß gemacht, wieder in die Welt von Jonathan und Co. zu versinken.

Aber nicht nur das Jahr 2015 wird beleuchtet, sondern auch wie es Jonathan ging, nachdem Krissy gestorben war. Ich finde das sehr interessant, das wir zwar im hier und jetzt sind, aber auch wie schon im ersten Teil, wieder Einblicke in die Vergangenheit bekommen. Auch die mysteriösen Tagebucheinträge sind wieder Teil der Story und machen alles etwas spannender und man kann wieder fast, bis zum Ende rätseln, wer das Tagebuch schreibt.

Saskia Stanner hat sich Gedanken gemacht, wie es mit den Charakteren weitergehen kann, auch den Nebencharakteren, die eine Entwicklung machen. Die Story von Kristy, Ally und Jonathan ist gut durchdacht und es macht wirklich Spaß mit ihnen zusammen den Weg weiter zu gehen.

Kennt ihr den zweiten Teil von Magica oder bis jetzt nur den ersten? Schreibt doch gerne, wie ihr ihn fandet oder ob ihr darauf gespannt seid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.