Vampirwaschbaers Wahnsinn

Technik und Spielerein auf der IFA 2016

Vom 02.09. – 07.09.2016 war in Berlin wieder die
Internationale Funkausstellung oder auch besser bekannt als IFA. Dank
the-anna-diaries.de durfte ich mich unter das technikbegeisterte Volk mischen,
okay ich gebe zu dazu zähle ich selber auch =)

Dieses Jahr standen die Virtual Reality
Brillen ganz oben auf der Liste, so mein Gefühl. An fast jeden Stand war die
VR-Brille gefühlt vorhanden.
Ich hab sie ausprobiert und ich muss
ehrlich sagen meins ist es nicht. Mir ist schlecht und schwindelig geworden,
weil man einfach nichts mehr sehen konnte um sich rum, was ich gruselig fand.
Ich hab mich nur im Kreis drehen können um zu sehen was um mich war, aber
bewegen, ich wusste ja nicht wo das Podest auf dem ich stand zu Ende war, also
war das nicht drin. Mit den Kopfhöreren auf den Ohren war das dann nochmal ein
wenig schwieriger, weil ich auch die Umgebung nicht mehr gehört habe und das
mag ich gar nicht. Toll allerdings war das die Klavierspielerin mal lauter und
mal leiser war, je nachdem wie ich mich gedreht habe und welches Ohr ihr
zugewandt war.
Aber wie gesagt sonst ist es nicht mein
Fall, nach der Erfahrung wollte ich auch keine weitere mehr testen.
Für mich ein muss auf der IFA und ich weiß
nicht wieso, war der Stand von „Babyliss“. Ich hab vor 2-3 Jahren auf der Messe
den Curly kennen gelernt und seit dem will ich so ein Gerät haben! Leider fehlt
mir das nötige Kleingeld dafür, weshalb ich dann auf der IFA mir die Produkte
angucke und Träume. Ich selber zum Beispiel mag Locken aber ich komme mit einem
Lockenstab nicht klar, das musste damals mein Ex machen als ich Locken wollte.
Wenn ich daran zurück denke, der hat das sogar gut gemacht… na ja Babyliss hat
aber nicht nur den Curly, der dein Haare „einsaugt“ bis an die Spitzen und
lockig macht, sondern ein Glätteeisen was mit Wasser unteranderem gefüllt
werden kann und damit die Haare effektiver Glatt werden und das geht schnell =)
Aber auch für Männer hat Babyliss
inzwischen Produkte, Bart und Haarschneider oder ein Multifunktionsgerät.
Aber natürlich gab es nicht nur Babyliss
auf der IFA sondern noch viele Firmen die Geräte für die Haare vorgestellt
haben, aber ich gebe zu ich hab sie schon wieder alle vergessen.
 So Schluss mit der Schwärmerei von
Babyliss. Begeistert haben mich auch die Kopfhörer von Aftershokz. Die Liegen
halt neben dem Ohr irgendwie. Die Knochenleittechnologie nutzt die Vibrationen
um die Schallwellen direkt an die Ohrschnecke zu leiten und somit hört man
sowohl seine Musik als auch die Umgebung. Den Eindruck hatte ich und ich mag
es, da ich ein Mensch bin der immer ein Ohr Frei hat wenn Kopfhörer im Ohr
sind. 
 

Was hat mich noch begeistert? Der
Pokeball! Die Firma Hyper hat zwei Pokebälle entwickelt, die nichts anderes
sind als Powerbanks. Ich meine ich hab keine Ahnung wo man die hinstecken soll,
weil sie sind groß, aber sie sehen genial aus. Es gibt den klassischen Pokeball
und dann der Pokeball der sogar leuchtet. Ab Oktober, ob Anfang oder Ende kann
ich jetzt mich nicht mehr erinnern, soll der Pokeball unteranderem bei Media
Markt zu kaufen sein und fängt mit 25 Euro an. Also ich find das okay für eine
ausgefallene Powerbank.
Natürlich gab es auch wieder Handys,
Fernseher und den ganzen Schnickschnack. Aber das ist jedes Jahr da und für
mich nicht mehr so besonders. Genial aber fand ich noch den 3D-Drucker Stift
oder so. Ich weiß auch nicht da konnte man halt 3D Malen mit.  =)
Was mich dann am meisten noch irgendwie
begeistert hat, war bei Sennheiser das neue Mikrophone. Das Ambeo 3D
Technologie. Da ich aber jetzt zugeben muss das ich da nichts falsches Erzählen
will, setze ich euch den Link hier rein (http://de-de.sennheiser.com/news-shape-the-future-of-audio ). Ich denke wer Interesse an einem, wie ich es nenne, 3D Mikrophone
hat, mag die Information richtig wollen.
Ja das zu meinen Eindruck zur IFA. Wart
ihr da? Was fandet ihr toll? Oder auf welche Technik freut ihr euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.