Vampirwaschbaers Wahnsinn

WUFF – Film

Seit Freitag (05.04.2019) könnt ihr WUFF für eure heimische Filmsammlung kaufen.

Erstmal worum es geht

Wir lernen in dem Film Ella (Emily Cox) kennen, die nach der Trennung von ihrem Freund, den Mischling Bozer adoptiert. Bozer bringt ihr Alltag ganz schön durcheinander, aber nicht nur das, dank ihres neuen Freundes lernt sie Daniel (Kostja Ullmann) kennen.
Wir lernen auch Cecile (Johanna Wokalek) kennen und ihren großen aber sanftmütigen Hund Simpson. Seine sanftmütige Art kommt nicht nur gut bei ihren Kindern an, sondern mit seinem Spürsinn rettet er auch die Familie.
Zu den Freundinnen gehört auch Silke (Marie Burchard), sie ist Hundetrainerin und kennt sich mit den Vierbeinern super aus. Dadurch lernt sie auch den Ex-Fußballer Olli (Frederick Lau) kennen. Dieser hat nämlich Probleme mit seiner Hundedame, zu der er nicht ganz freiwillig gekommen ist.
Und das Freundinnen-Quartett wird vervollständigt mit Lulu (Maite Kelly). Lulu ist aber eher die Katzenmama und hat diese auch bei sich zu Hause. Sie datet Prof. Dr. Seligmann (Bastian Reiber) und muss sich entscheiden, ob sie sich mit Hunden nicht doch mehr arrangieren kann, da dieser ein Hundeliebhaber ist. Wird das klappen?

Klickt auf das Filmplakat und ihr kommt zum Trailer auf Youtube

Ich fand es mal eine interessante Art von einem Film. Ich meine klar es gibt Filme mit Tieren, aber meist sprechen die eigentlich und bei Wuff sind die Hunde auf eine gewisse Art im Vordergrund, sind aber wirklich Hunde. Und davor ziehe ich auch ein wenig meinen Hund. Es kommen nicht wenig Hunde vor und es gibt Szenen, wo fast alle Hunde zu sehen sind aus dem Film und das zu drehen stelle ich mir nicht leicht vor, aber es ist sehr gut geworden und sieht leicht aus.

Die schauspielerische Leistung, der Menschen 😛 war generell gut, aber es waren jetzt auch nicht die anspruchsvollen Rollen. Das hört sich irgendwie böse an, so ist es aber nicht gemeint. Als Beispiel Kostja, die Rolle von Beats (Serie auf Amazon Prime), das würde ich anspruchsvoll nennen, bei Wuff ist es in meinen Augen eine Rolle, in der man ihn schon öfters gesehen hat und das ist bei allen der Fall.

Okay eine Ausnahme gibt es, für mich. Maite Kelly habe ich zum ersten Mal in einem Film gesehen und sie hat das wirklich gut gemacht. Gut ihre Rolle ist nicht die Größte, aber jeder fängt klein an, oder?

Dennoch macht der Film Spaß. Man kann ihn wunderbar bei einem Mädelsabend anschauen oder auch als Hundefreund vielleicht ein Film den man sich mit seinem Vierbeiner angucken kann. Es ist ein schöner Film um den Tag ausklingen zu lassen.

Wer jetzt neugierig auf den Film geworden ist, kann auf meiner Facebook Seite sein Glück versuchen, da dort eine DVD oder eine BluRay verlost wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.