Vampirwaschbaers Wahnsinn

Gedankenfreitag – Leipziger Buchmesse 2019 Teil 2

Ja ich weiß heute ist Sonntag und ich wollte euch den zweiten Teil schon gestern geben, aber irgendwie kam viel dazwischen, was alles nicht geplant war… Aber ja hier ist jetzt der 2. Teil am „Gedankensonntag“. 😉

Samstag

Der Samstag fing für mich mit dem Bloggerempfang von Thienemann-Esslinger Verlag und Carlsen an. Es gab nicht nur die tollen Cupcakes und signierte Bücher, sondern auch ein Quiz und eine Programmvorschau. Ich habe keine Fotos davon, was mich ein wenig ärgert, weil ich nicht mehr weiß, welches Buch ich zum Geburtstag haben wollte. Aber ich werde das noch rausfinden.

Die tollen Cupcakes , sie sahen nicht nur gut aus, sie waren auch lecker

Ich muss aber auch sagen, dass es sehr chaotisch war, ich hatte immer in Halle 1 gestartet, da wir vom Presseparkplatz in die Halle sind und da vor 10 Uhr raus zu kommen ist fast unmöglich. Ich mag Cosplayer, keine Frage, aber das sie kein Platz machen können, weil sie ja um 10 Uhr die Halle stürmen müssen… Warum eigentlich? Was gab es in der Manga-Halle um 10 Uhr so tolles immer? Freitag hatten wir den Ansturm gesehen und das war ein wenig krass.

Okay, aber es geht um Samstag. Ich hatte am Samstag keine weiteren Termine mehr, was gut war, weil eine Freundin aus Hamburg spontan zur LBM gefahren ist. Also spontan, ich wusste schon ein bisschen früher Bescheid aber… egal darum geht es ja nicht.

Anna ist eher Romance Leserin, weshalb wir uns erst sehr lange bei Written Dreams aufgehalten hatten, was ich aber nicht schlimm fand, waren wir dann noch in Halle 5. Da war eine Lesung mit 5-6 Romance Autorinnen. Ich weiß nur das ich selber nie dahin gegangen wäre, aber es war interessant. Ich weiß auch, dass ich das Buch von Sarah Saxx noch schneller lesen muss und „Irish Feelings“ von Emma Wagner ist auf meinem Kindle eingezogen. Sie hat das so gut Vorgetragen, da hat man einfach Lust auf mehr bekommen.
Übrigens wird Anna jetzt ab und zu auch mal sich hier mit einem Buch zu Wort melden, dadurch das sie Romance liest erweitert das meinen Blog ein wenig. 🙂

Sarah Saxx ist auch im Bann von Emma Wagners Lesung

Samstagabend hab ich dann meine Mutter spontan getroffen, die meine Bücher mit genommen hat und mir geschickt hat, weshalb ich euch meine Messeausbeute noch nicht zeigen kann, das war nämlich eins der Sachen, die ich gestern klären musste. Egal, darum geht es ja nicht. Ich war dann noch im SPIZZ, weil dort Sophie Hilger eine Lesung hatte. Da es mir aber nicht so gut ging, war ich zur Lesung leider nicht mehr da, aber da es weit über ein Jahr her war, das ich Sophie gesehen hatte, wollte ich sie sehen, knuddeln und mit ihr auch ein wenig reden.

Zu Hause hab ich den Abend dann mal nach gut 4 Tagen mit Fernsehen ausklingen lassen, das „Die Bestimmung“ lief, war bestimmt kein Zufall. 😀

Sonntag

Sonntag, der letzte Tag der Messe. Ehrlich gesagt frag ich mich noch ein wenig wieso ich bis Ende geblieben war, obwohl schlimm war es nicht. Nur waren die meisten, die ich kannte schon gegen Mittag weg, Blogger oder Autoren. Weshalb ich Sonntag auch als sehr stressig empfand. Aber von Anfang.

Lena kurz vor ihrer Lesung, so ein Fanbild musste einfach mal sein 😛

Der Sonntag begann sehr früh auf der Messe. Ich habe das Gefühl, das wird normal am Sonntag. Letztes Jahr war ich auch gegen 9 Uhr da und diesmal auch. Ich musste mein Koffer wegbringen und dann ging es in Halle 2. Dort hatte Lena Knodt um 10 Uhr ihre Lesung von Soulcatcher. Auf eine Tradition wohl, dass ich auf die sonntags 10 Uhr Lesungen gehe, letztes Jahr war das bei Saskia Louis. Es sind halt Mitglieder aus dem epischen Schreibhaus und bis jetzt sind das nicht nur epische Schreiber, sondern auch epische Leser. 😉 So genug geschleimt! 😀

Ansonsten war der Sonntag wirklich bis 15 Uhr gefühlt laufen. Ich wollte ja allen auch Tschüss sagen und irgendwie kam keiner zu mir… 😀 Okay, es gibt schlimmeres, und so hab ich nochmal den einen oder anderen Stand mehr gesehen.

Das hab ich dann spontan in Halle 1 entdeckt =)

Sonntag war dann auch mein Buchkauf Tag. Ich mach das meist erst Sonntag, sei es LBM oder Buch Berlin, aber dann hab ich einen Überblick wie viel Geld ich habe oder loswerde.
Es wird wohl nochmal einen separaten Beitrag geben mit den Neuzugängen, wenn sie den alle da sind…

Das waren meine Messetage. Teil 1 findet ihr hier (click me).

Es waren wundervolle und unvergessliche Tage! Danke an jeden der diese Tage zu was besonderem gemacht haben. Auch wenn ich vielleicht nicht jeden hier genannt habe, es war schön euch wiederzutreffen oder euch kennenzulernen, so real ohne Bildschirm. 😀

Was waren eure Messehighlights auf der LBM? Gerne verlinkt mir auch eure Berichte, wenn ihr mögt, ich bin sehr neugierig! 😀

Wenn man sich mit Autoren Unterhalten will wenn sie bei PAN sind 😀

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.