Vampirwaschbaers Wahnsinn

Gedankenfreitag – Warum der Gedankenfreitag eigentlich?

Habt ihr das manchmal auch, dass eure Gedanken so wirr sind und ihr sie einfach nicht einordnen könnt. Ihr nicht wisst, über was ihr reden sollt. Oder sucht Leute, denen es genauso geht oder die Erfahrungen haben oder jemanden kennen…

Auf meinem Blog wollte ich eigentlich nicht nur über Bücher, Events oder Filme schreiben, sondern auch über Privates. Immerhin soll es mein Wahnsinn sein, nein ist mein Wahnsinn und da gehören ja auch Gedanken dazu. In der Woche passiert ja immer was anderes oder man macht sich über was anderes Gedanken, beschäftigt einen und ich hab schon länger überlegt das niederzuschreiben. Aber ich habe mich nie getraut. Inzwischen will ich diesen Schritt aber gehen. Ich hoffe, das mir das hilft, nicht nur meine Gedanken zu ordnen, sondern vielleicht auch, dass ich Leute kennenlerne die halt Tipps haben oder der gleichen. Ich denke ihr versteht was ich meine.

Egal wie viele Freunde man hat, was für eine tolle Familie man hat, wenn jemand nicht dasselbe oder ähnliche durchmacht, kann er es nicht verstehen. Klar man kann reden und Freunde sind für einen da und sie nehmen einen in Arm und dafür liebt man sie, genau wie die Familie, aber durch die Kliniken habe ich gemerkt das es mehr hilft jemanden zu finden der dasselbe durch macht, oder auch nur so was Ähnliches, weil man sich besser austauschen kann und man sich verstanden fühlt.

Ich weiß, dass ich mich auf meine Freunde verlassen kann, es sind nicht viele, aber es sind die Menschen die mir zuhören und guttun. Man kann lachen und ernst sein. Ich schätze das an jeden einzelnen. Ich weiß, dass ich zu ihnen kommen kann, auch wenn ich immer glaube das ich sie Nerve, diesen Gedankengang verstehen auch wieder nur wenige… Teufelskreis irgendwie.

Ich weiß nicht, ob ihr mir Folgen könnt, was ich hier von mir gebe. Gedanken sind nun mal auch wirr und manchmal machen sie Sprünge, also entschuldige ich mich jetzt schon mal, wenn mir keiner Folgen kann. 😀

Natürlich mag das der ein oder andere nicht. Gedanken oder Gefühle einer fremden Person zu lesen, aber das ist ja auch kein muss. Doch manchmal muss man sich alles von der Seele schreiben, doch reicht das nicht immer. Es gibt dann Momente, wo man möchte das es jemand liest. Deshalb wollte ich den Gedankenfreitag einführen.

Ich finde es grade lustig, dass ich mir Gedanken über den Gedankenfreitag mache… Aber ich möchte auch das der ein oder andere versteht, wieso ich das mache.

Aber vielleicht gibt es ja auch mal Themen oder irgendwas anderes wo ihr meine Gedanken zu hören wollt, das würde ich auch in einen Freitag dann mit reinwerfen. Egal was hier passiert am Gedankenfreitag, für mich ist das ein Schritt in Richtung Selbstbewusstsein und Mut fassen.

Gerne könnt ihr mir ja mal sagen wie ihr das findet? Vielleicht möchte auch jemand schon meine Gedanken zu was wissen?

2 Kommentare

  1. Hallo meine Liebe,

    ich denke, mit dem Gedankentag am Freitag kann man gut, dass möglicherweise erlebte oder auch unerlebte/verpasste Chance gut verarbeiten und Reveu passieren lassen. Einfach noch mal schauen…was hat die Woche gutes oder auch schlechtes gebracht für mich…
    Eine Art öffentliches Tagebuch vielleicht….
    Vielleicht auch zum Mut machen und ändern……wenn wir als Leser und Leserinnen Deine Gedanken/Wochenpläne mit verfolgen dürfen…
    Ich schreibe selber ab-und an Tagebuch um auch bestimmte Geschehnisse besser zu verarbeiten oder sie wenn positiv im Gedächtnis zu halten….denn ich finde man vergisst so schnell das Gute im Leben. …..

    LG ..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.