Vampirwaschbaers Wahnsinn

Tochter der Träume: Dunkler König von Marie Weißdorn

Es geht weiter mit Leyna, Sivan, Urs und Tarin. Falls ihr
es noch nicht gelesen habt hier findet ihr meine Meinung zum ersten Buch
„Tochter der Träume: Land im Schatten“.
Nun aber erst mal worum es geht.
Leyna und die Jungs sind im Palast des Widerstandes.
Leyna wird unterrichtet im Kampf aber auch weiterhin zu lernen mit ihren
Kräften umzugehen. Doch sie müssen weiter in den Norden ziehen. Leyna muss zu
einem weiteren Lehrmeister, der ihr lehren kann lebendige Illusionen zu
erzeugen. Doch der Weg birgt viele unterschiedliche Aufgaben. Nicht nur die
Gefühle, mit denen sie zu kämpfen hat, sondern auch das Orakel prophezeit ihr
einen Verrat. Während sie durchs Land streifen und zu Ronor, dem Lehrmeister,
gelangen erfährt Leyna immer mehr über die Geschichte der Götter und über die
von Mirandor. 

Ich war froh als ich endlich lesen konnte wie es weiter
ging mit Leyna und ihren Begleitern. Ich bin ein totaler Urs Fan. Dieser kleine
rote Varnir ist einfach lustig und lockert oft Momente auf. Leyna, Tarin, Urs
und Alessa kommen bei Taja unter, einer Wirtin. Tarin und Alessa müssen viel
Taja und ihren Töchtern helfen, Leyna auch, wenn sie nicht grade bei Ronor ist.
Die kleinste der Töchter treibt gerne Schabernack mit Urs, was sehr amüsant
ist.
Alessa ist eine Lichtlenkerin und hat beschlossen sich
anzuschließen, als Leyna und ihre Begleiter weiterziehen mussten. Alessa fügt
sich wunderbar in die Truppe mit ein und ich mag sie. Man muss sie selber
kennen lernen.
Ronor ist auch ein toller neuer Charakter, der als
Lehrmeister viele Weisheiten auf Lager hat und nicht nur Leyna helfen kann.
Sivan ist immer noch Sivan. Er hat zwar ein wenig mehr
Wörter drauf inzwischen, aber ich mag ihn gerne öfters weiterhin einfach nur
hauen oder schütteln oder ich weiß auch nicht. Diese Hassliebe geht bestimmt
weiter im nächsten Band.
Ich finde es aber auch toll die Geschichte von Mirandor
weiter kennen zu lernen und von den Göttern. Marie entführt einen in eine
wundervolle Welt die man sich einfach gut vorstellen kann, sie erwacht in der
Fantasie so schön zum Leben, weil es wirklich gut beschrieben wird. Ich hatte
öfters das Gefühl das ich grade mitten drin bin. Wenn ich Sivan oder Tarin zum
Beispiel mal hauen wollte, ging das aber dann doch nicht, leider.
Kennt ihr die Reihe von Marie schon? Habt ihr die Bücher
gelesen oder stehen sie auf eurer Liste? Falls ihr sie kennt, wer ist euer
Lieblingscharakter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.