Vampirwaschbaers Wahnsinn

Misfit (2019)

Seit dem 26.07. gibt es Misfit auch für das Heimkino.
Ich bedanke mich für Rezensionsexemplar und entschuldige mich auch gleich, dass ich leider länger gebraucht habe als geplant.

Erst mal könnt ihr hier klicken und kommt zum Trailer auf Youtube.

Julia ist aus Amerika zurück nach Deutschland gezogen. Sie muss sich auf einer neuen Schule zu Recht finden. Sie will aber eigentlich nur wieder zurück nach Amerika, zu ihrer besten Freundin. Wie gut, dass es an ihrer neuen Schule einen Talentwettbewerb gibt, Hauptpreis ist 1 Jahr Amerika. Die Direktorin schlägt Julia vor das sie gewinnen wird, wenn Julia es schafft, dass der ihr Sohn in Englisch eine Drei bekommt.

Misfit Filmplakat
Ich war sehr gespannt auf den Film. Obwohl er mich an jeden dritten Amerikanischen High School Film erinnert hat und auch sehr an das Ende von DUFF (okay, ja ich weiß ist ein High School Film).

Misfit, ist ein Remake vom gleichnamigen Film aus Niederlande von 2017. Ich habe mir grade den Trailer von niederländischen angeschaut, ich würde es Kopie nennen und nicht Remake. Die deutsche Version wurde auch in den Niederlanden gedreht, wohl auch an denselben Orten, sieht auf jeden Fall so aus. Gut das ist ja auch nicht das erste Mal. Die Amis kopieren ja auch deutsche oder französische Filme, wieso nicht wir deutschen auch?

Genug davon, ich gehe lieber auf den Film ein. Dieser Film ist zu 90% mit Youtubern und Influencern besetzt. Ich kenne nur Lisa-Marie Koroll (Bibi und Tina, Heilstätten) und Lion Wasczyk (Edelstein Trilogie, Alarm für Cobra 11) bei den Schülern. Okay die beiden sind auch keine Social Media Gesichter, sondern Schauspieler. Selina Mour, die Julia spielt, fand ich aber ganz gut, sie hat eine gute Julia gemacht, das Schauspielerei nicht ganz ihre Anfangsbranche ist, merkt man nicht.

Es ist ein guter Film, im Vergleich zu anderen Filmen mit „nicht“ Schauspielern. Guckt man sich andere Influencer Filme an, Bruder vor Luder von den Lochis oder Kartoffelsalat, ist Misfit doch schon ziemlich weit oben. Es ist nicht der Hammer Film, der noch nie da gewesen ist, klar ist ja auch eine Kopie, aber man kann ihn gucken zum Beispiel bei einem Mädelsabend. Zurzeit ist, er glaub ich auch noch bei Amazon Prime.

Ich persönlich mag solche Teenie Filme, die eher eine leichte Kost sind. Man kann sich auch ein wenig mit Julia identifizieren, finde ich. Ich meine, wer ist nicht schon neu an einer Schule gewesen und musste seinen Platz finden? Gut bei mir gab es keine Squads, aber das ist ja typisch für diese Filme. Es gibt nur eine Sache, die ich ein wenig doof fand, und zwar sie spricht halt durchgehend deutsch. Okay vielleicht ist ihre beste Freundin auch aus Deutschland. Mich stört es halt, das bisschen Englisch mehr wäre nicht schlimm gewesen. Ja ich weiß, es gibt schlimmeres. Grade bei Übersetzungen… Okay, das ist ein anderes Thema…


Wenn ihr euch aber entscheidet, den gut 80 minütigen Film für zu Hause zu kaufen bekommt ihr bei der DVD und bei der BluRay nicht nur die Extras wie zum Beispiel Hinter den Kulissen oder Premiere in Köln, sondern es sind auch 6 Autogrammkarten mit dabei.

Wer von euch hat den Film gesehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.