Vampirwaschbaers Wahnsinn

Heilstätten

Morgen (22.02.2018) startet der Found Footage Film „Heilstätten“ in unseren Kinos.

Für mich fing die Reise mit diesen Film schon letztes Jahr an, als ich eingeladen wurde das Set zu besuchen. Wie das war hab ich euch damals schon geschrieben. Hier klicken.

Nun durfte ich den Film sehen und ich war dann auch noch auf der Premiere.
Während ich damals am Set noch zu den Schauspielern meinte das ich den Film schauen werde, aber nur am Tag, habe ich ihn dann doch abends gesehen. Ich hatte so schiss. Ich bin so kein Fan von Horror Filmen. Ich kann die nur am Tage gucken wenn es genug Zeit gibt um sich auf andere Gedanken zu bringen.
Aber für Heilstätten habe ich dann eine Ausnahme gemacht. Ich saß also in dem Film und hatte oft die Augen zu. Doof nur, wenn man alleine da sitzt, weiß man ja nicht wann man die Augen wieder öffnen kann, also hab ich immer wieder geguckt. Augen zu, hat echt null gebracht.
Aber jetzt zum Film. Ich war wirklich begeistert und überrascht. Ich wusste ja, dass es eine Challenge werden soll, aber wie kritisch damit auch auf Youtube geblickt wird, fand ich überraschend. Aber auch verdammt gut. Passiert leider so selten.
Mich hat das Ende auch richtig überrascht. Ich hatte was im Kopf und das wurde auch bestätigt zum Ende, aber dann gab es trotzdem nochmal so eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe.

Wie ihr euch denken könnt, kann ich nicht viel sagen, weil sonst Spoiler ich.

Ich mag diesen Film wirklich. Was bei Horror selten der Fall ist. Aber dieser Film ist auch authentisch. Die Angst ist, glaub ich, teilweise nicht gespielt. Weil es ist dort am Tag wirklich auch schon unheimlich und ich war mit einer Gruppe unterwegs und hatte Schiss.
Man merkt einfach, dass die Schauspieler alle wirklich mit Herz bei dem Projekt dabei waren.
Vor allem fand ich es spannend den einen oder anderen, in so einem Film zu sehen. Okay ich gestehe bevor ich am Set war, kannte ich nur Tim Oliver Schultz (Club der roten Bänder) und Sonja Gerhardt (Sommer, KuDamm 56) und war wirklich gespannt. In dem Jahr habe ich mir auch die anderen Schauspieler mal ein wenig genauer angeschaut und Lisa-Marie Koroll (Bibi und Tina), Timmi Trinks (Allein gegen die Zeit), Emilio Sakraya (Bibi und Tina) und Nilam Faroq (Blind Date mit dem Leben) sind alle in ganz anderen Filmen zu sehen. Heilstätten, finde ich, sticht bei allen komplett raus. Das sie alle richtig Bock auf das Projekt hatten, merkt man im Film und hat man damals auch am Setbesuch gemerkt.
Kurz gesagt, es ist einfach ein wirklich gelungener Mystery- Horrorfilm.

Am Ende hab ich nochmal ein Video für euch mit Einblicken vom Setbesuch, aber auch von der Premiere und ein paar der Schauspieler sagen euch, was ihr erwarten könnt von dem Film.

Traust du dich?
Wenn du dich getraut hast schreib mir gerne deine Meinung =)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.