Vampirwaschbaers Wahnsinn

Gedankenfreitag – Jugend und Serien

Kennt ihr das auch, das ihr als Jugendliche oder Kinder, gerne so gelebt hättet wie in den Serien?

Früher hab ich schon viele Serien gesehen. Ich glaub „Die Pfefferkörner“ und „Schloss Einstein“ sind nicht unbekannt. Aber ich habe auch „Die Kinder vom Gut Alstertal“ geliebt oder „Fabrixx“. Kennt das noch jemand von euch?

Wassilij Eichler (Mounir aus der 10. Schülergeneration SE) auf dem KIKA Sommerfest 2009

Ich wollte immer mit Fiete und Cem auf Verbrecherjagd gehen oder im Internat mit Nadine, Emily oder Anna ein Zimmer geteilt oder quatschen und Alberts Enkeln bei einem Konzert zuzuhören. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn ich auf einem Hof gewohnt hätte mit Kids wie Timo und Hexe. Ja und Fabrixx, das Jugendhaus, unseres war nicht so groß und cool im Ort und die Leute die da ein und aus gegangen sind, waren auch nicht so cool. Ich wollte einen Cousin haben wie Mike und Dennis, okay vielleicht nicht unbedingt als Cousin…

Oh eins habe ich noch vergessen, „The Tribe – Eine Welt ohne Erwachsene“. Gut, das kam dann auch erst später, aber die Klamotten waren so geil und die Frisuren. Alice war mein Vorbild und Jack… lassen wir das. 😀 Aber The Tribe war der Anfang für meine Liebe zu Dystopien.

Tom Hern (Ram aus The Tribe) bei der Berlinale 2015

Die Pfefferkörner waren damals auch meine erste Fanfiktion. Alles mit der Hand geschrieben, jeden Abend seitenlang in ein A5 Buch. Ich war da so stolz drauf und hab es immer wieder mal gelesen, ich bin ein wenig traurig, dass ich es nicht mehr habe. Obwohl ich noch weiß worum es ging, aber denke auch, dass ich nur noch den Kopf schütteln würde darüber inzwischen.

Damals bei den Pfefferkörnern wusste ich gar nicht das viele Fanfiction schreiben und das es Fanfiction heißt. Ich habe das bei The Tribe halt auch weiter gemacht. Da hab ich auch angefangen Schloss Einstein und The Tribe zu mixen. Also ein Internat ohne Erwachsene. Auch die ersten Storys gingen damals online. Richtig schlimm wurde es dann durch einen Film, das ist aber eine andere Geschichte. 😉

Josephine Preuss (Anna 3. Schülergeneration Schloss Einstein) und ich vor der Bambiverleihung 2014

Die Zeit damals war irgendwie toll. Ich habe sogar Geschichten für Freunde geschrieben. Die haben die Ideen eingeworfen und ich hab geschrieben. Mit der Hand immer noch. Heute kann ich nicht mal eine Seite schreiben, ohne zu verkrampfen. Ich wusste in manchen Fächern nicht, was wir im Unterricht gemacht hatten, aber ich hatte 5, wenn es gut lief 8 neue Seiten geschrieben. Fand ich wichtiger. Ich habe damals sogar die Namen geändert und wollte das als Buch machen, als ich einen eigenen Computer hatte. Wenn ich damals gewusst hätte wie erfolgreich Fanfictions werden können, ich hätte dran bleiben sollen. Okay, damals war ich 13-15 Jahre alt, keine Ahnung mehr genau, aber sie waren nicht ansatzweise so wie die Erfolgreichen heute.

Jetzt hab ich grade so Lust in meinen Fanfictions zu gucken, weil das ein oder andere Dokument habe ich noch. Öfters wurde mir schon gesagt ich bin ein Daten-Messie, aber für sowas bin ich darüber sehr happy das ich Dokumente seit 15 Jahren immer mitnehme.

Marleen Lohse (Hexe die Kinder vom Gut Alstertal) deutscher Filmpreis 2017

Aber nicht nur das Schreiben hab ich damals dadurch entdeckt, sondern auch Freunde gefunden. Durch The Tribe hab ich meine besten Freunde damals kennengelernt, okay wir haben erst später gerafft das wir auf Chat4Free in der Fangruppe immer geschrieben hatte, ach Gott diese Rollenspielzeiten… Aber ja wir waren auf einer Schule und haben uns total oft gesehen, wussten das aber nicht. Damals als das Internet noch Anonymer war.

Ich vermisse aber solche Serien. „Schloss Einstein“ oder „Die Pfefferkörner“, sie sind nicht mehr das, was sie damals waren. Kennt ihr Serien, die so ein Charme haben wie die genannten Serien? Was waren eure Lieblingsserien damals? Und was habt ihr so für Erinnerungen an euer Fan sein von früher? Habt ihr Fantreffen mitgemacht oder wart auf dem Kika Sommerfest? Ich bin gespannt, vielleicht hat der ein oder andere jetzt auch Lust darüber zu schreiben auf seinem Blog, das wäre toll, ich bin nämlich sehr neugierig. 🙂

2 Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    meine Kids haben früher gerne Bibi Blocksberg/Benjamin Blümchen als Casette gehört.
    Später kam dann Serien wie .Pokémon/Detektiv Conan und ähnliche Serien dazu..Bei Pokemon wurden dann Karten dazu gesammelt und mit anderen Kids gespielt .mit irgendwelche Spielebrettern.
    Es passiere aber alles im realen Leben nicht wie heute per Internet und Online -Spiel.

    LG..Karin…

    1. Ja das gab es bei uns auch bzw. ich hab auch Bibi und Benjamin gehört und Pokemon gesammelt und mit den Jungs gegen Diddlblätter getauscht xD Das waren Zeiten damals gewesen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.