Vampirwaschbaers Wahnsinn

Türchen 2 – Interview mit der Autorin Bettina Wagner + Gewinnspiel

In Türchen 2 findet ihr heute ein Interview mit Bettina Wagner. Am Ende könnt ihr euch noch was gewinnen!
Viel Spaß beim Lesen! ?
 Meike:           Erst mal danke, dass du ein Teil des Kalenders bist.
Magst du dich selber kurz einmal vorstellen?
Bettina:           Ich komme wie gesagt aus Österreich. Geschrieben habe ich
eigentlich schon immer. Schon als Jugendliche habe ich mir Geschichten
ausgedacht und zu Papier gebracht. Erste Veröffentlichungen hatte ich in
Zeitschriften, dann folgten 2 Kinderbücher. Als meine Kinder noch kleiner
waren, musste ich ein bisschen zurückstecken, aber jetzt versuche ich noch
einmal durchzustarten, im hohen Alter von 56 Jahren. Mittlerweile gibt es schon
mehrere Bücher von mir, einen Krimi mit dem Titel „Das fünfte Opfer“,
eine Sammlung von Liebesgeschichten „Alles Liebe“ und seit Kurzem auch ein
neues Kinderbuch „Schau, was ich schon kann, sagt Paul“. Außerdem
schreibe ich unter dem Pseudonym Anne Taylor für den Cora-Verlag. Im Oktober
ist mein erster Liebesroman in der Romana Reihe erschienen.
Meike:             Das sind schon viele Bücher. Welches ist dein aktuellstes
Buch? Oder gibt es eins was du gerne vorstellen magst?
Bettina:           Mein aktuellstes ist wie gesagt das Kinderbuch, das ich
auch gerne vorstellen möchte. Es ist eine Sammlung kurzer Geschichten, in denen
der kleine Paul lernt, mit verschiedenen Situationen im Leben umzugehen. Er
zeigt, was er schon schreiben kann (er kommt bald in die Schule), er lernt die
Uhr, er bekommt eine Brille, als er plötzlich schlechter sieht, und er macht auch
mal Blödsinn, als er die Fensterscheibe der Nachbarin mit seinem Fußball
einschlägt. Da muss er lernen, Verantwortung zu übernehmen und einen Fehler
zuzugeben. Dann lässt sich jedes Problem auch wieder lösen.
Meike:             Wie kamst du auf die Idee zu einem Kinderbuch? Ich meine
neben Liebesgeschichten und Krimi ja nicht grade das was man annimmt oder?
Bettina:           Es hat mich immer schon gereizt, Dinge kindgerecht
aufzubereiten. Mein erstes Kinderbuch „Vom kleinen Känguru, das aus dem
Beutel fiel“ spielt in Australien. Ich war selbst einmal dort und wollte
Kindern die ungewöhnliche australische Fauna und Flora näherbringen. Die
Geschichten um Paul haben zum Teil schon sehr lange in meiner Schublade
geschlummert, bis sich vor Kurzem die Gelegenheit ergab, sie zu einem Buch zu
machen, wofür ich dem Brokatbook Verlag sehr dankbar bin.
Grundsätzlich schreibe ich sehr
gerne verschiedene Sachen. Mich immer nur in einem Genre zu bewegen wäre mir
glaube ich auf Dauer zu eintönig!
Illustration aus dem Buch „Schau was ich schon alles kann, sagt Paul“
Meike:            Ich denke auch bei einem Kinderbuch kann man selber
wieder etwas Kind sein oder? Da man sich ja schon rein versetzen muss was die Kleinen
mögen oder haben deine Kinder da auch ein wenig als Inspiration gedient?
Bettina:           Ganz sicher. Ich teste die Geschichten auch an ihnen, wobei
sie seeeeehr kritisch sind und nur wenig durchgehen lassen!
Meike:             Also sind Kinder schon mit die
besten Kritiker?
Bettina:           Naja, wenn es nach ihnen geht, dürfte ich wie gesagt fast
gar nichts veröffentlichen! ?
Meike:             Sehr kritisch. Ich nehme mal an von innen ist das Buch
genauso farbenfroh wie von außen?
Bettina:           Ja, es sind zahlreiche Illustrationen enthalten, die die
liebe Edith Metzner beigesteuert hat.
Meike:             Ich wollte grade fragen wer kreativ war. Aber damit ist
die Frage beantwortet. Wird es noch weitere Bücher zu Paul geben?
Bettina:           Vielleicht, wenn dieser Band gut
ankommt. An mir soll es nicht liegen!
Meike:             Wäre auch ein Weihnachtsbuch eine
Option oder gibt es das sogar schon?
Bettina:           Im vorliegenden Band ist auch eine Weihnachtsgeschichte mit
Paul enthalten. Außerdem existiert in meiner Schublade ein Manuskript für ein
Weihnachtsmärchen über eine böse Spielzeughexe, das auf Veröffentlichung
wartet. Bisher habe ich aber noch keinen Verlag gefunden. Irgendjemand
interessiert?
Illustration aus dem Buch „Schau was ich schon alles kann, sagt Paul“
Meike:            Vielleicht erreichen wir ja jemanden hiermit. Wäre ja
toll. Darf ich fragen wie du mit deiner Familie Weihnachten feierst?
Bettina:           Ganz traditionell zu Hause, mit Christbaum und vielen
Geschenken. Vielleicht schaffe ich es auch noch in die Mitternachtsmesse!
Meike:             Gibt es was, was du dir wünschst?
Bettina:           Glück und Gesundheit für meine Kinder an allererster Stelle
natürlich, aber ein bisschen Erfolg für mich und meine Bücher schon auch!
Meike:             Da drücke ich dir ganz fest die Daumen das es in
Erfüllung geht. Magst du den Lesern gerne noch was zum Schluss sagen?
Bettina:           Ich bedanke mich ganz herzlich für euer Interesse an mir
und meiner Arbeit. Es ist toll, wie viele wundervolle Kontakte ich in der
Buchszene bereits geknüpft habe. Ich hoffe, wir hatten nicht das letzte
Gespräch!
Meike:             Ich danke dir vom ganzen Herzen das du dir die Zeit
genommen hast für das Interview! Ich wünsche dir frohe Feiertage und ich denke
die Leser auch.
Bettina:           Vielen Dank, liebe Meike. Das wünsche
ich dir und deinen Lesern auch. 
Mehr über Bettina könnt ihr auf ihrer Facebook Seite erfahren. 
Gewinnspiel:
Was ihr tun müsst um in den Lostopf zu springen? Einfach die Frage bis zum 04.12.2017* hier als Kommentar beantworten.
Was war euer liebstes Kinderbuch zur Weihnachtszeit?
Zu gewinnen gibt es 2x 1 EBook von „Schau,
was ich schon kann, sagt Paul“. 
Die Gewinner werden auf dieser Seite und auf Facebook am 05.12.17* bekannt gegeben und sollten sich innerhalb von 2 Tagen bei mir melden, ansonsten wird neu ausgelost.
Das Rechliche:
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
– Ich übernehme keine Haftung bei Postverlust
– Ihr erklärt euch damit einverstanden das eure Daten eventuell an den Sponsor des Gewinnspiels weiter gegeben werden
– Postanschrift in Deutschland haben (zählt nicht bei reinen EBook Gewinnspielen)
– Seid 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern, dass ihr eure Daten raus geben dürft.
*Änderungen vorbehalten

Ein Kommentar

  1. Da gibt es kein besonderes.Ich habe ein großes weihanchtsbuch in dem Geschichten,Gedichte,Rezepte und Bräuche sind.Das wird immer hervorgeholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.