Vampirwaschbaers Wahnsinn

Mein Jahr 2017 – Jahresrückblick

Ich hoffe ihr seid alle gut ins Jahr 2018 gerutscht!
Ich hab jetzt mal mein Jahr 2017 zusammen gefasst. Ich hab versucht mich zu orientieren wann ich welches Buch gelesen habe und wann ich welchen Film geschaut habe und weitere Highlights in dem Monat. Vielleicht mag es ja der ein oder andere Lesen 😉

Januar
Bücher:

50 Tage zur Mrs. Grey von Cassandra Day

Jamies Quest: Aufgabe gesucht von Dominic und
Cornelia Franke

Shit Happens doch ich bereue nichts von Luca-Jérôme
Hüttenrauch
Filme:

La La Land

The Hollars

Split

Den Sternen so nah

Blind Date

xXx: Die Rückkehr des Xander Cage
„Highlight“:
Ich würde nicht sagen das es ein Highlight im Januar war,
aber ich war zum ersten Mal in Krankenhaus für Untersuchungen, soweit ich mich
erinnere.
Februar
Bücher:

Angels Fall von Susanne Leuders

Dezemberglut von Linda K. Heyden

Verfluchtes Blut von Samy Hale
Filme:

Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe

Die versunkene Stadt Z

Logan
Highlights:
Nach vielen Jahren war Panik wieder auf der Bühne. Es war
einfach toll die Menschen von damals (2007-2010) wieder zu sehen. Menschen mit
den man viel Zeit verbracht hat, die ein wichtiger Teil waren und manche sind
es heute immer noch oder wieder.
Und es war die Berlinale, was auch immer wieder ein
kleines Highlight ist, Jahr für Jahr.
Panik 2017
März
Bücher:

Die Shannara-Chroniken – Elfensteine Teil 1 von
Terry Brooks

Umweg nach Hause von Jonathan Evison
Filme:

Kong

Die Schöne und das Biest

Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf

Power Ranger

Baby Boss
Highlight:
Ich durfte Anfang des Monats zum Set von dem Film
„Heilstätten“ der im Februar raus kommt. Ich wollte schon immer so eine Ruine
besuchen und dann auch noch ein Setbesuch, zwei super Sachen in einem.
Und der Jupiter Award war, ich mag die „kleinen“ roten Teppiche
in Berlin einfach. Vor allem war halt der Cast vom Club der roten Bänder dabei
und ja war mein kleines Highlight im März.
April
Bücher:

Bluthund von Julia Lalena Stöcken

Eine Insel im Meer von Annika Thor
Filme:

Guardians
of the Galaxy Vol. 2

7
Minuten nach Mitternacht

Fast & Furious 8
Highlights:
Der Deutsche
Filmpreis war und die Echo Verleihung. Da habe ich ein Foto mit Chester
bekommen, das ist auf jeden Fall ein Highlight, weil ich mega Fan bin von der
Band.
Eine
Freundin war zu Besuch in Berlin und wir sind gewandert… auf den Teufelsberg.
Man sollte Google Maps nicht immer trauen, oder auch, der kürzeste (von der
Entferung) ist nicht der schnellste Weg immer. Aber es war sehr toll dort, ich
mag da glaub ich nochmal hin, wo ich jetzt den besseren Weg kenne. 😀
Mai
Bücher:

Das Herz der Quelle – Sternensturm von Alana Falk

Diamantdrache von Marie-Luis Rönisch

Tochter der Träume – Land im Schatten von Marie Weißdorn
Filme:

Baywatch

Fluch der Karibik 5
Highlight:
Ich
habe Tickets zu der Premiere von This is us gewonnen und hab ein Foto mit Milo
Ventimiglia bekommen. Wer ihn nicht kennt, er hat Jess bei Gimore Girls
gespielt oder auch Peter Petrelli bei Heroes. Der Kerl ist und bleibt der
Hammer!
Juni-August
Bücher:

Second Chance: Die Erste Liebe vergisst du
nicht, die Zweite lässt du nie wieder gehen von Emma Smith

Carim Drachentöter von Lena
Knodt

Die Shannara-Chroniken – Elfensteine Teil 2 von
Terry Brooks

Verflixte Flüche: Voll verschlafen  von Julia Bohndorf

Physis von Sophie Hilger

Die Zeit mit dir – gewollt
und doch verloren von Melanie Klein
Film:

Wonder Woman
Highlight:
Es ging nach viel hin und her
mit Jobcenter und Rentenkasse endlich in die Reha, wo ich bis August war. Daher
sind die drei Monate auch zusammen gefasst.
September
Buch:

Verflixte Flüche – Voll verzwickt von Julia
Bohndorf
Filme:

Rock my Heart

Captain Underpants

Immer noch jung – 15 Jahre Killerpilze

My little Pony – Der Film

American Assassin
Highlight:
Meine
beiden Besten haben mir einen Tag nach London geschenkt. Wir sind sehr, sehr
früh los und sehr spät zurück, dass wir viel Zeit in London hatten. Es war das
Geschenk zu meinem 30. Geburtstag und es war einfach super. Ein Traum ist wahr
geworden. Auch wenn ich totale Angst hatte vor dem Fliegen, war ich einfach nur
froh, das die beiden an meiner Seite waren und ich mit ihnen so einen Tag
erlebt habe und ich damit auch wieder Kraft getankt habe!
Oktober
Bücher:

Tochter der Träume – Dunkler König von Marie Weißdorn

Volltreffer von Genovefa Adams
Filme:

Professor Marston & The Wonder Women

Thor: Tag der Entscheidung

Fack ju Göthe 3

Coco

Bad Moms 2
Highlight:
Für
manche bekloppt, für mich ein Traum. Ich hab Gil Ofarim getroffen bei einer
Autogrammstunde und ich war mega nervös gewesen. So hatte ich mich schon lange
nicht mehr erlebt, aber verdammt ich war vor 20 Jahren in diesen Kerl so
verknallt und dann mit 30 doch irgendwie nochmal 10 zu sein… der Typ sieht halt
immer noch gut aus! Das muss ich einfach mal gesagt haben 😀

 

November
Bücher:

In diesem Moment von Marie Weißdorn

Academy of Shapeshifters – Fuchsrot von Amber Auburn

Glasseelen von Tanja Meurer

Das
Vermächtnis der Wölfe – Zähmung von Farina de Waard

Phönixakademie – Funke 1: Der schwarze
Phönix von I. Reen Bow
Filme:

Daddys Home 2
–         
Paddington 2

Bo und
der Weihnachtsstern

Wunder
Highlight:
Die Buch Berlin
war mein Highlight im November. Weil ich viele Leute getroffen habe und kennen
lernen durfte und auch Interviewen durfte. Es war einfach toll viele Autoren zu
treffen die hinter den Büchern standen und mit denen ich halt schon vorher viel
geschrieben hatte.

 

Und auch der
Deutsche Filmpreis, den darf ich nicht vergessen. Ich hab mein Foto mit Hugh
Jackman. THATS PERFECT! XD
Ich bin echt kein Profi bei Selfies und er war „weit“ weg, aber er schaut mich an *schmacht* XD
Dezember
Bücher:

Drei
Dates mit Santa von Marie Weißdorn, Julia Lalena Stöcken, Saskia Louis und
Julia Bohndorf

Verflixte Flüche – Voll verirrt von Julia
Bohndorf

Küsse unterm Mistelzweig von Mila Summers

Starfall So nah wie die Unendlichkeit von Jennifer Wolf
Filme:

Die kleine Hexe

Das bescheuerte Herz
–         
Pitch Perfect 2

Greatest Showman
Highlight:
Ich denke ein Highlight im
Dezember war der Adventskalender. Ich hatte mir das „entspannter“ vorgestellt,
aber ich mach halt doch eher alles auf den letzten Moment und Vorbereitung was
ist das? Aber trotzdem hat grade die Arbeit im Vorfeld auch, sehr viel Spaß
gemacht. Autoren besser kennen zu lernen oder auch andere Blogger, das war
toll. Aber ich weiß, dass ich nächstes Jahr den Kalender indirekt zwar machen
werde, aber nicht im Dezember. Es wird ein Countdown zum Countdown. Mit der
Hoffnung dann auch das sich Gewinner eher melden, weil sie von den
Adventskalendern nicht erschlagen werden =)
Fazit von 2017
Ich hab ja jetzt nur das
ganze Gute aufgezählt. Aber ich stelle fest, ich bin dem Eisermann Verlag total
verfallen und die meisten Bücher die ich gelesen habe waren von Marie Weißdorn
und Julia Bohndorf, ich bin etwas verwundert.
Viele Menschen habe ich
dieses Jahr kennen gelernt und die haben das Jahr zu einem doch guten Jahr
gemacht. Ich konnte Kraft schöpfen und vergessen ab und zu. Ich werde im Januar
wohl mal ein Posting verfassen was mit mir gesundheitlich ist, weil ich denke
das es vielleicht den einen oder anderen gibt der das auch kennt, oder jemand
kennt der das kennt und so weiter und Tipps hat für mich.
Ich hab zwei
Familienmitglieder verloren, mit denen ich leider nicht mehr viel Kontakt
hatte. Im April hatte ich versucht den Kontakt mit meiner Oma aufzunehmen, sie
hat sich über mein Bild gefreut, das hat mir mein Vater gesagt, aber sie war
halt auch schon krank und wusste im ersten Moment nicht wer ich eigentlich bin.
Und der Vater meiner Stiefoma ist auch verstorben. Mit ihm habe ich viele
Erinnerungen aus meiner Kindheit. Ich bin froh, dass ich dieses Jahr den Kontakt
zu meiner Stiefoma und Familie wieder gefestigt habe.
Meine Nichte aufwachsen zu
sehen gehört auch zu den Jahreshighlights. Ich habe dieses Jahr gelernt, koste
die Momente aus die du mit deiner Familie hast. Du weißt nie wann es der letzte
ist. Auch mit deinen Freunden. Nutze die Zeit die du hast.
Aber auch wenn es viele
tiefen dieses Jahr gab, gab es auch höhen, deshalb hab ich versucht alles gut
zu halten im Rückblick. =) Damit ich selber manchmal drauf schauen kann und
sagen kann, ach ja das war toll, oder so.
Was sind eure Highlights von
2017? Habt ihr Vorsätze vor 2018? Ich hab ein Vorsatz und zwar das ich aufhören
sollte alles tot zu grübeln. Einfach machen! Leicht gesagt aber ein Versuch ist
es wert oder?
Ich hoffe euch hat das ein
wenig gefallen, mein Rückblick =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.