Vampirwaschbaers Wahnsinn

Der Dämonenprinz und ich von Johanna B. Becking

Eigentlich willst du nur einen Herren beim Fremdgehen erwischen und plötzlich springt jemand, voller Blut, auf dein Auto, dann bist du bei „Der Dämonenprinz und ich“ gelandet.

Chloe ist Privatdetektiv und auch eine Halbdämonin.
Eigentlich will sie nur jemanden beim Fremdgehen erwischen und plötzlich ist der Dämonenprinz auf ihrem Auto, voller Blut. Der wird gejagt von Vampiren und Ghulen. Also beschließt sich Chloe kurzerhand dem Prinzen in ihrem Büro Schutz zu bieten. Als er sie bittet, ihm zu helfen ist der Fremdgeher Nebensache geworden. Und wäre es nicht schon genug das der Prinz auch noch von einem Golem gejagt wird und sie somit auch, kommt der Prinz ihr näher, näher als ihr lieb ist.

(c) Hawkify Books
Mit dem Klick aufs Cover kommt ihr zur Verlagsseite

Das Buch ist am 06.09.2018 erschienen und ich bedanke mich bei Hawkify Books für das Rezensionsexemplar!

Mit knapp 260 Seiten ist es ein Buch, was locker zwischen durch mal gelesen werden kann. Aber das heißt nicht das es schlecht ist oder so, ganz im Gegenteil. Mir hat es unglaublich Spaß gemacht in die Welt von Chloe zu versinken. Johanna B. Beckings hat einen schön lockeren Schreibstil, was das Lesen noch angenehmer macht.

Chloe ist wirklich taff. Okay als Privatdetektivin sollte man das wohl auch sein. Aber ihr ist es egal, wer da vor ihr steht und so hat sie auch gerne mal ein großes Mundwerk, auch dem Prinzen gegenüber. Es macht Spaß mit Chloe mitzugehen. Und irgendwie finde ich es toll, dass die Vampire mal wirklich die „blöden“ sind auf eine gewisse Art und Weise. Dämonen sind halt auch nur Menschen und somit können sie nett sein.

Die Mitbewohner von Chloe sind auch interessant gewählt. So wohnt sie nicht mit anderen Dämonen zusammen, sondern anderen Wesen aus der Fantasywelt. Welche das sind, selber lesen, ich will euch ja nichts verraten. Ich fand die Mischung sehr amüsant, weshalb ich das nicht vorwegnehmen möchte.

Die Story hätte gerne etwas länger sein können. Ich hätte nichts dagegen gehabt. Aber so ist es auch toll, man hat es halt nur schnell durchgesuchtet. Man hat was zu lachen, zum mitfiebern, zum bangen… es wird einfach nicht langweilig!

Habt ihr das Buch schon gelesen? Mich würde interessieren wie ihr es fandet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.