Vampirwaschbaers Wahnsinn

Weihnachten – Damals und Heute

Seit 8 Jahren lebe ich in Berlin und seit dem ist
Weihnachten irgendwie nicht mehr dasselbe. Klar ich fahre zu meiner Familie und
treffe sie, aber grade als Kind war das alles anders und schöner irgendwie.
Während ich bei meiner Mutter bin habe ich mir die Fotoalben mal angeschaut und
abgesehen das nach meinem Geburtstag immer Weihnachten gleich kam, wir haben
wohl 4 Monate nie wirklich was gemacht =P waren die Erinnerungen auch noch
anders.

1987 mein erstes Weihnachten =)
Bis ich 15-16 Jahre alt war Weihnachten irgendwie immer
spannend. Man wusste nie was man geschenkt bekommt, die Aufregung war da ob man
das bekommt was man sich gewünscht hat und ja, irgendwie hatten wir mehr Zeit
für Familienbesuche.
Seit dem meine Eltern getrennt sind, ist es schwerer
geworden. Mein Vater hat meist nur vor Weihnachten Zeit, okay ich fahre nach
Weihnachten auch immer wieder weiter, sei es wieder nach Hause oder nach
München zu meiner Besten. Die Mutter meines Vaters sehe ich gar nicht mehr,
leider und den Vater meiner Mutter, okay da gab es für mich dieses Jahr
erstmals wieder Kontakt, lag auch daran das ich mit dem Handy und T9 meiner
Mutter nicht klar komme und deshalb mit meinem Handy geschrieben habe, aber
egal
2003 Essen gehen mit der Familie (war nicht mein Bier)
Nun wohnen alle inzwischen auch sehr getrennt, mein
Bruder wohnt mit seiner Familie immer noch in dem Haus wo ich aufgewachsen bin,
nur die Wohnung hat sich etwas geändert. Meine Mutter ist mit ihrem Mann nach
Sachsen-Anhalt gezogen und mein Vater wohnt auch in der Nähe von Hannover und
ich in Berlin.
Dieses Jahr haben wir gut eine Woche vor Weihnachten den
Weihnachtsbesuch in Hannover gemacht und ich hatte für meine Schwägerin (mein
Bruder war Arbeiten) 2 Stunden Zeit, für meine Oma 2 Stunden und für meinen
Vater 2 Stunden und dann ging es zurück.
Da fällt mir immer wieder auf ich brauche selber ein Auto
oder so.
Aber ich wollte von früher reden nicht von diesem Jahr.
1993 irgendwer hat den Weihnachtsmann im Baum versteckt xD
Heilig Abend als
Kind. Es fing Morgens an mit Baum aufstellen und schmücken. Irgendwie hing
abends nichts mehr so wie mein Bruder und ich das auf gehangen hatten aber
gut.  Danach haben mein Bruder und ich im
Zimmer immer gespielt, irgendwann kam meine Mutter und hat uns dick eingepackt
und wir sind zu dritt oder manchmal auch zu viert raus und spazieren, was mit
der Kirche endete. Okay als mein Bruder Konfirmation hatte war das anders, weil
er ein Hirte im Krippenspiel war und ich bin mit 8 oder 9 auch in der Kirche
fest gewesen und habe auch mit gemacht beim Krippenspiel, erst als Kind und
dann 3-4 Jahre später als Jugendlicher nochmal. Ich erinnere mich noch das
Glatteis war und ich zur Kirche rutschen konnte. Das war damals auch anders. So
viel Schnee zu Weihnachten. Und jetzt? Hallo Pulli, es ist für eine Winterjacke
manchmal echt zu warm.
1993 als es noch viel Schnee zu Weihnachten gab
Na ja nach dem Spazieren kamen wir Heim. Das Wohnzimmer
war zu, die Glasscheibe an der Tür war mit Papier zugeklebt damit wir nichts
sehen konnten.
Dann gab es Essen, Kartoffelsalat und Würstchen, die
Süßigkeiten auf dem bunten Teller warteten ja eh, also gab es nicht so viel.
Manchmal, wenn es noch zu früh war oder unsere Eltern und
ärgern wollten, haben wir noch gespielt, meistens Mensch ärgere dich nicht.
Irgendwann wurde dann das Wohnzimmer gestürmt.
1998 das große rennen zu den Geschenken =D
Das große Geschenke aufreißen und spielen gehörte jedes
Jahr dazu. Das große tauschen von den Inhalten auf den bunten Teller,
irgendwann hat meine Mutter die dann so gemacht das nicht mehr getauscht werden
muss, war etwas Schade.
Mit 7 war ich doch ein wenig überfordert xD
Am 1. Und 2. Weihnachtstag waren dann die Besuche bei den
Omas  auf dem Plan. Manchmal auch meinem
Opa, glaub ich. Ich erinnere mich nicht so stark an die Weihnachtstage,
irgendwie meist nur Heilig Abend, davon gibt es auch die meisten Bilder.
Mit 3 habe ich Pumuckl bekommen die Lampe hatte ich sehr lange =)
Dadurch das es nicht mehr schneit und nirgendwo mehr
Platz ist in den Wohnungen ein Weihnachtsbaum aufzubauen, fehlt was. Auch da
ich jedes Jahr weiß was ich bekomme ist die Magie weg. Ich hab manchmal das
Gefühl ich bin die einzige die noch auf das Weihnachtliche besteht. Das Fest der
Liebe und Familie ist es schon nach wie vor. Grade weil ich dann um die Zeit
rum gut 2 Wochen zu Hause bin, nein inzwischen bei meiner Mutter, ist ja nicht
mehr mein zu Hause. Aber sonst sehe ich meine Familie auch fast das ganze Jahr
über nicht. Daher ist mir dieses Fest immer noch wichtig. Irgendwann wünsche
ich mir aber wohl doch mal, dass alle mich besuchen kommen in Berlin auch wenn
ich gar kein Platz für alle habe. Aber ich würde mich auch mal freuen wenn
meine Familie weiß wie ich wohne.
1993 hab ich mein GameBoy bekommen und mein Bruder das Kabel xD
Na ja im Endeffekt wünsche ich euch allen Frohe
Weihnachten! Genießt die Zeit mit euren Liebsten!

Wie ist oder war euer Weihnachten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.